Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Erfahren Sie Neues aus Politik und Verwaltung der Stadt Gundelfingen. Kommen Sie zu unseren Info-Treffen. Den nächsten Termin erfahren Sie mit Klick auf die Überschrift oder unter der Rubrik "Termine"

Landrat Leo Schrell wiedergewählt

Leo Schrell wurde mit mehr als 84% als Landrat im Landkreis Dillingen bestätigt.

Dazu herzliche Gratulation vom Ortsverband der Freien Wähler Gundelfingen.

Seiteninhalt

Home

Gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2017!

Im Namen der Freien Wähler Gundelfingen und der Stadtratsfraktion wünsche ich allen Besucherinnen und Besucher unserer Internet-Seiten ein friedvolles Weihnachtsfest und Gesundheit im neuen Jahr.

Ihr

Ingo Blatter

1. Vorsitzender

Freie Wähler Gundelfingen e.V.

Herzlich willkommen!

Verehrte Besucher unserer Internet-Seite und Freunde der Freien Wähler,

ich freue mich, dass Sie sich für uns interessieren.

Wir engagieren uns auf der kommunalpolitischen Ebene zum Wohle unserer Stadt Gundelfingen. Dabei orientieren wir uns an dem Leitgedanken unabhängig, sachbezogen und bürgerorientiert zu handeln.

Es würde mich freuen, wenn Sie uns dabei aktiv, oder auch gerne passiv, unterstützen.

Ihr

Ingo Blatter

1.Vorsitzender FW-Gundelfingen/Donau e.V.

Bürgermeisterwahl 2017: Kein eigener Kandidat

Seit Monaten machen sich Vorstand und Ortsverband der Freien Wähler in Gundelfingen Gedanken über die Nominierung eines eigenen Kandidaten zur Bürgermeisterwahl am 7. Mai 2017.

Trotz intensiver Suche hat sich kein Kandidat aus den Reihen der Mitglieder oder aus dem Freundeskreis der Freien Wähler gefunden. Auch externe Persönlichkeiten, die bereit und befähigt wären, haben nach längerem Nachdenken abgesagt. Außerdem wollten wir, als Verantwortliche, nur eine Kandidatin bzw. einen Kandidaten mit Aussicht auf Erfolg benennen. Wir geben auch keine Wahlempfehlung ab. Denn  wir schätzen alle Wählerinnen und Wähler als mündige Bürger ein, die sich ihr eigenes Bild von den Bewerbern machen. Aus diesem Grund befürworten wir eine Podiumsdiskussion. In diesem Rahmen können sich die Wahlberechtigten davon überzeugen welche Vorstellungen die Kandidaten von der Weiterentwicklung unserer Stadt haben jenseits von Parteizugehörigkeiten.